Tour de Demokratie ’24

Ein Projekt der Gesellschaft zur Erforschung der Demokratie-Geschichte e.V. (GEDG) in Kooperation mit der Stiftung Orte der deutschen Demokratiegeschichte und dem Netzwerk Verfassungsstädte.

Anlässlich des Verfassungsjubiläums „75 Jahre Grundgesetz“ plant die GEDG eine „Tour de Demokratie“ durch Deutschland. Die Etappenfahrt beginnt am 4. Mai 2024 in Weimar und endet rund drei Wochen später beim Bürgerfest in Bonn. Die Fahrt verbindet Orte, Vereine und Institutionen entlang der Strecke an rund 20 Stationen, etwa in Weimar, Eisenach, Fulda, Hanau, Frankfurt am Main, Mainz und Andernach.

Unterschiedlichste Verkehrsmittel auf Straße, Schiene und auf dem Wasser verbinden die Etappen-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer, die überwiegend aus Sport- und Kulturvereinen, verschiedenen Institutionen und der Zivilgesellschaft kommen, mit den teilnehmenden Orten. Die „Tour de Demokratie“ möchte auf diese Weise die Menschen entlang der Strecke auf die deutsche demokratische Verfassungsdemokratie aufmerksam machen und eine lebendige Erinnerungskultur fördern.

Ein Staffelstab wird die Tour bis Bonn begleiten und unterwegs von den jeweiligen Vertretern an den Stationen angenommen, die darin befindliche Schriftrolle wird unterschrieben und weitergegeben.

Ansprechpartnerin: Sarah Traub (Sarah.Traub@gedg.org)

Weitere Informationen zur Tour und eine fortlaufend aktualisierte Übersicht über die Stationen finden Sie in den folgenden Wochen auf dieser Website.